Informationen und Tipps

Vergiftungszentrale
Notruf-Telefon für Österreich: +43 1 406 43 43

Pindon (Pivaldion)

Search for glossary terms (regular expression allowed)

Glossaries

Term Main definition
Pindon (Pivaldion)
Glossaries - Wohnbereich&Keller&Garage

Enthalten in Rattengift!
Coumarinderivate sind Gerinnungshemmer die zu inneren Blutungen führen!
Oft erst rst nach 2-5 Tagen sind die Speicher der Vitamin K-abhängigen Gerinnungsfaktoren aufgebraucht, womit es zum Auftreten der ersten Symptome kommt. Bei den Coumarinen der ersten Generation (zum Beispiel Warfarin) treten klinische Zeichen erst nach wiederholter Aufnahme der Substanz auf.sofort auf - manchmal erst nach 2-5 Tagen.
Symptome:
Depression, Schwäche, Anorexie, Hypothermie, Schock,Paresen, Paralyse (wegen epi- oder subduralen Blutungen); Krämpfe, Tod (bei Hirnblutungen),Maulschleimhautblutungen, Petechien, Ekchymosen, Hämatemesis,Blutiger Kot, Meläna, Dyspnoe, Epistaxis, Husten, der oft in Zusammenhang mit blutigem Auswurf steht,Tachykardie, Kreislaufschwäche, hypovolämischer Schock, Tamponade,Petechien, Ekchymosen, Hämatome, verstärktes Bluten aus kleinen Wunden oder Injektionsstellen,..sind alles Symptome, die auftreten können.

Rattengift - Informationen zu den Inhaltstoffen.

h100k100

In den meisten Baumärkten wird Rattengift auf Basis von Coumarinderivaten angeboten.

Es ist schockierend, dass in den dazu gehörenden Datenblättern alle möglichen toxischen Wirkungen angegeben sind - aber von den Haustieren nichts erwähnt wird.

Die Gefahr für unsere Haustiere wird sozusagen totgeschwiegen.

Coumarinderivate sind Gerinnungshemmer die zu inneren Blutungen führen!

Die meisten Produkte enthalten Substanzen, die alle zu den Coumarinderivaten gehören.(Brodifacoum ,Bromadiolon ,Chlorophacinon ,Coumafen ,Coumatetralyl ,Difenacoum ,Difethialon ,Diphacinon ,Flocoumafen ,Pindon (Pivaldion) ,Warfarin )

Die Symptome treten oft nicht sofort auf. Das kann zu dem Trugschluss führen, dass eh nichts passiert ist.

Erst nach 2-5 Tagen sind die Speicher der Vitamin K-abhängigen Gerinnungsfaktoren aufgebraucht, womit es zum Auftreten der ersten Symptome kommt. Bei den Coumarinen der ersten Generation (zum Beispiel Warfarin) treten klinische Zeichen erst nach wiederholter Aufnahme der Substanz auf.sofort auf - manchmal erst nach 2-5 Tagen.

Depression, Schwäche, Anorexie, Hypothermie, Schock,Paresen, Paralyse (wegen epi- oder subduralen Blutungen); Krämpfe, Tod (bei Hirnblutungen),Maulschleimhautblutungen, Petechien, Ekchymosen, Hämatemesis,Blutiger Kot, Meläna, Dyspnoe, Epistaxis, Husten, der oft in Zusammenhang mit blutigem Auswurf steht,Tachykardie, Kreislaufschwäche, hypovolämischer Schock, Tamponade,Petechien, Ekchymosen, Hämatome, verstärktes Bluten aus kleinen Wunden oder Injektionsstellen,..sind alles Symptome, die auftreten können.

Rattengift gehört nicht in einen Haushalt mit Haustieren!

Informieren Sie sich auf der Webseite von Clinitox über alle Symptome und Gefahren für Ihr Haustier.

Clinitox über die Coumarinderivate

Sollten Sie den Verdacht haben, dass Ihr Haustier etwas dieser Substanzen aufgenommen hat, kontaktieren Sie sofort Ihren Tierarzt.

Hier noch einige Informationen in Englisch

Petpoisonhelpline Mouse-and-rat-poison

Synonyms: Pindon (Pivaldion)

Diese Webseite oder in die Webseite integrierte 3. Anbieter-Tools verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Wenn sie auf der Seite weiter surfen stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu weitere Informationen